Urban Cyclocross

STÄGELI UF, STÄGELI AB

Beim Urban Cyclocross gehört die Stadt den Radquer-Fahrern. Für einmal geht es jedoch nicht querfeldein, sondern quer durch die städtische Moblierung: Treppen, Brücken, Unterführungen, Strassen und Gässchen – nichts ist den Teilnehmern am EKZ CrossTour Rennen heilig. Das Spektakel macht allen Spass – auf denjenigen, die zuschauen dürfen.

Weitere Infos gibts zur EKZ Cross Tour hier.

Jetzt Anmelden

Zeiten Samstag 30. März

13:45 – 16.15 Qualifikationen

16:15 – 16:45 Halbfinal

17:45 – 17:30 Final

 

Strecke

Josefstrasse – Josefwiese – Durchgang Viadukt Yonexhalle – Viadukt – Josefwiese –Viadukstrasse – Josefstrasse

Distanz: 1360 Meter
Höhenmeter: 10 Meter
Zur Karte & Höhenprofil gehts hier

Kategorien

Open Frauen: Total 18 Fahrerinnen, 6 Gesetzte
Open Männer: Total 64 Fahrer, 18 Gesetzte

Teilnahmebedingungen

Das Urban Cyclocross darf ausschliesslich mit einem Radquervelo bestritten werden. (Vgl. Reglement Swiss Cycling (Paragraph 1.3.018, Seite 75)
Mountainbikes oder Rennvelos sind nicht erlaubt.
Das Rennen steht sowohl lizenzierten als  auch nicht-lizenzierten Fahrer/innen offen.

Weitere Infos zum Swiss Cycling Reglement

Versicherung ist Sache der Teilnehmer, der Veranstalter lehnt jede Haftung ab.

Modus

Rundenzeitfahren:
Frauen: Die Zeiten dienen zur Erstellung des Tableaus der 1. Runde
Männer: Die Zeiten dienen zur Erstellung des Achtelfinaltableaus, die Plätze 49 bis 64 bestreiten einen Hoffnungslauf

Hoffnungsläufe Männer:
Plätze 49 bis 64, 4x 4 Fahrer, die jeweils besten zwei qualifizieren sich fürs Achtelfinale.

Eliminator:
Frauen:
1. Runde: 2x 6 Fahrerinnen, über 1 Runde, die besten 3 qualifizieren sich fürs Halbfinale, 4-6 bestreiten Hoffnungslauf
Hoffnungslauf: 6 Fahrerinnen, über 1 Runde, die besten zwei qualifizieren sich fürs Halbfinale
Halbfinale: 2x 4 Fahrerinnen, über 1 Runde, die besten 3 qualifizieren sich fürs Finale
Finale: 6 Fahrerinnen über 2 Runden

Männer:
Achtelfinale: jeweils 7 Fahrer gegeneinander, über 1 Runde, die besten 3 kommen eine Runde weiter
Viertelfinale & Halbfinale: jeweils 6 Fahrer gegeneinander, über 1 Runde, die besten 3 kommen eine Runde weiter
Finale: 6 Fahrer über 2 Runden

Startgeld und Sachpreise:

Frauen:
1. Platz 1300 CHF
2. Platz 1000 CHF
3. Platz 700 CHF
4. Platz 450 CHF
5. Platz  300 CHF
6. Platz 200 CHF

Männer:
1. Platz 1300 CHF
2. Platz 1000 CHF
3. Platz 700 CHF
4. Platz 450 CHF
5. Platz 300 CHF
6. Platz 200 CHF

Die Preisgeldsumme beträgt 7425 CHF. (Frauen 3475 CHF / Männer 3475 CHF)

Für die jeweils sechs Finalisten bei den Frauen und Männer gibt es zudem attraktive Sachpreise zu gewinnen.

Race Office 
Hier geht es zu den Start- und Rangslisten: MyRaceResult | EKZ CrossTour

Tagesprogramm, Samstag 30. März 2019

11:30 – 13:15   Startnummernausgabe – Start/Ziel

13:00 – 13:40   Training auf gesperrter Strecke – Start/Ziel

13:45 – 14:30   Rundenzeitfahren Frauen / Männer

14:40 – 15:00   Hoffnungsläufe Männer (Plätze 49 – 72) 4 Läufe an 7 Fahrer

15:05 – 15:15   1. Runde Frauen (2 Läufe an 6 Fahrerinnen)

15:15 – 15:55   1/8-Finals Männer (8 Läufe an 7 Fahrer)

16:05 – 16:10  Hoffnungslauf Frauen (1 Lauf an 6 Fahrerinnen)

16:10 – 16:30   1/4-Finals Männer (4 Läufe an 6 Fahrer)

16:40 – 16:50   1/2-Finals Frauen (2 Läufe an 6 Fahrerinnen)

16:50 – 17:05   1/2-Finals Männer (2 Läufe an 6 Fahrer)

17:05 – 17:15   Finale Frauen über 2 Runden

17:15 – 17:30   Finale Männer über 2 Runden

17:30 – 17:45   Siegerehrungen Frauen und Männer – Viadukt/Josefwiese

Radquerennfahrer